Zigarre und Whisky – Eine leidenschaftliche Beziehung

Das Schöne an der Leidenschaft für Whisky und Zigarren ist, dass durch die Vielzahl an aromatischen Möglichkeiten und die Breite des Angebotes selten geschmackliche Langeweile eintritt. Es gibt immer etwas zu entdecken. Was liegt da näher als ein Whiskytasting mit dem Genuß einer guten Zigarre zu kombinieren.

 

Im Juni 2017 wurde genau diese Kombination getestet. Es fanden sich einige passionierte Whisky- und Zigarrenliebhaber in der Casa Schneider zu einem privaten Tastig ein. Es wurde eine Auswahl exzellenter Single Malt Whiskies aus Schottland verkostet. Neben Wasser zum Whisky wurde diesmal auch die Möglichkeit geboten sich am gut sortierten Humidor zu bedienen. Während das Einschenken des Goldenen Nektars ins Glas einfach ist erscheint das entzünden der Zigarre deutlich komplexer. Es ist ein richtig gehendes Ritaul das schon mit der Auswahl der richtigen Zigarre aus dem Humidor beginnt. Format, Herkunftsland, Stärke – tasten, riechen, drehen – dann das Anschneiden oder Bohren der Zigarre  – und schliesslich das Entzünden – mit Feuerzeug, Streichholz, Zedernholz – langsam und genüsslich. Für so machen ist es ein Akt der Sinnlichkeit. Der prüfende Blick ob die Zigarre richtig brennt und dann der erste Zug – Genuss pur! Dieser wird nur noch durch einen Single Malt der Insel Islay im Westen Schottlands als Begleitung getoppt. Torfig und stark kommt er daher. Er schillert golden im Glas und erfüllt die Nase mit einem Aroma von Ananas, Trockenfrüchten und Rauch. Einechter Islay Whisky mit langem trockenen Abgang. Am Ende des Abends steht fest – es ist eine leidenschaftliche und feurige Beziehung die nie mehr enden sollte.

 

You may also like